Startseite
Youngster
Reiki
Kartenlegen
Seminare
Reico-Vital
News
Pläne
Katzen
KATER
Gil
Kastraten
In Memory
Kitteninfo's  "wichtig"
Kitten aktuell
Zuhause gesucht
Würfe - Export
Im neuen Zuhause
Unser Freigehege
Links
Anfahrt
Kontakt
Gästebuch
Impressum
 







06.12.2010 ging meine Kleiner Engel über die Regenbogenbrücke, wenn ich in der Lage

bin über meinen Schatz zu schreiben gibt es mehr!!



Heute am, 04.09.2010 mußten wir unseren kleinen Mann Kane, über die Regenbogenbrücke gehen lassen.Wir haben gekämpft, gehofft und verloren. Er war ein ganz besonderer kleiner Mann, ich werde ihn nie vergessen. 5 1/2 Wochen durfte ich an seinem kurzem Leben teilhaben, er hat mir sehr viel Liebe entgegen gebracht und er war ein ganz tolles Katerchen, er wird immer in meinem Herzen sein.

Kane geb. am 26.07.2010 gestorben am 04.09.2010




Kane hatte leider hochgradig  das FcK (Flat chested Kitten Syndrome), hier einen Link dazu http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.ramesescats.co.uk/page14/page58/&ei=aZd3TN6DIYGClAfykd3sCw&sa=X&oi=translate&ct=result&resnum=8&ved=0CDwQ7gEwBw&prev=/search%3Fq%3DFlat-Chested-Kitten%26hl%3Dde%26sa%3DN%26rls%3Dcom.microsoft:en-US

Er stammte wie auch seine Schwester Keowa aus einer sehr langen, gut überlegten Rückverpaarung. Seine Schwester haben wir am 24.08.2010 verloren, einen Tag bevor sie 4 Wochen alt geworden wäre. Auch sie hatte hochgradig das FcK Syndrome.


Keowa geb. am 26.07.2010 gestorben am 24.08.2010




Sie hatte fast 4 Woche gekämpft und wir gehofft und leider verloren. Wir vermissen sie sehr, sie war eine kleine Herzensbrecherin.



Für uns unfassbar und völlig unerwartet, verstarb unser kleiner Schatz Lilith, einen Tag nach Ihrem Kaiserschnitt an, für uns, zu diesem Zeitpunkt noch nicht nachvollziebaren Komplikationen. Es erfüllt uns mit grossem Schmerz dass wir der kleinen Maus nicht helfen konnten, Sie und ihre Baby's auf diese Art und Weise verlieren zu müssen. Sie wird in unseren Herzen immer bei uns sein.    



Die Züchter der kleinen Lilith, wurden von uns umgehend  über den plötzlichen und auch für uns unfassbaren Tod der kleinen Maus informiert, sowohl telefonisch sofort ,als auch per E-Mail, nach eintreffen des Opduktionsergebnisses aus der Vet-Klinik Giessen, obwohl kein Kontakt mehr bestand,(da es von Anfang an Differenzen gab und wir auf weiteren Kontakt keinen Wert mehr legten), war es für uns trotz allem eine Selbstverständlichkeit und eine Pflicht, Ihnen mitzuteilen, was mit der Kleinen passiert war!! Trotz anderweitigen Behauptungen auf der HP, dieser Zucht!!! 


                                        Stammbaum Lilith


Unsere Arpege ( Akira ), geb. am 10.09.2005 in der Chatterie Karat' Cats. Sie war nicht nur vom Aussehen was besonderes auch in Ihrem Wesen, da kamen die richtigen Norweger-Züge raus. Sie zog am 09.12.2005 bei uns ein, ein Wirbelwind, der unser aller Herz eroberte.

Sie war vom Gesicht her, über den ganzen Körper, in der Mitte genau geteilt. Traumhaft! Ein dank hier an die Chatterie Karate' Cats, ein wundervolles Kätzchen.

Sie entwickelte sich prächtig, sie war kraftvoll und hatte ein einzigartiges Aussehen und vom Fell her war sie traumhaft.

Ein Traum von einer Norweger Dame.

Sie hatte vom Aussehen viel von Ihrer Mama ( Mandolina ), vom Kragen ganz der Papa ( Snow ).

In meinem Fingernagelstudio, half sie furchtbar gerne aus, sie war sehr beliebt bei meinen ganzen Kundinnen, auch bei den Kundinnen die eigentlich eine Katzenallergie haben, die auf unsere Süsse nicht reagierten.

                                        Stammbaum Akira

Am 28.08.2006, genau auf den Geburtstag von meinem Sohn Denis, wurde unsere Liebe Akira ( Arpege ) operiert, sie hatte eine sehr starke Pyometra. Während der Operation wurde sie schon reanimiert. Ein paar Stunden später am 29.08.2006 um 2.47 Uhr hörte ihr kleines Herz auf zu schlagen. Es war wie ein Schock( unfaßbar und unbegreiflich ), unsere Kleine kam nicht mehr Heim, sie ging über die Regenbogenbrücke.




Dann kam am 08.09.2006 ( als wir sie kennenlernten war sie schon im Abgabe Alter von 12 Wochen ) unsere Bellissima zu uns, sie wurde am 10.06.2006 geboren bei einer Züchterin im Saarland / Lebach. 

Das ist unsere süsse, kleine,goldige Bellissima. Vom ersten Tag an unser Sorgenkind. Sie hatte beim abholen von der Züchterrin, angeblich einen Schnupfen, der sich 2 Tage später als Lungenentzündung rausstellte.

Unser Sonnenschein, unser Baby, sie war sooo lieb, goldig, süss und so dankbar von der ersten Minute an. Ein total zufriedenes Kätzchen, obwohl sie von Anfang an krank war. 

Sie hatte im Schlaf,die tollsten und lustigsten Stellungen. 

Es dauerte immer sehr lange bis sie aus ihrem Tiefschlaf erwachte.             

Sie schlief immer und überall,Hauptsache es war von uns jemand in der Nähe. 

Es gibt kaum Bilder, wo Bellissima wach ist,immer am schlummern.

Ihr Stammplatz, im Fingernagelstudio an der Heizung, sie war immer und überall dabei, meistens schlafend. Die Liegemulden für die Heizung liebte sie.


                                  Stammbaum Bellissima

Unser goldiger, süsser und lieber Schatz mußten wir am 18.04.2007 um 21 Uhr von ihrem Leiden erlösen, es war schrecklich, sie hatte innerhalb von 5 Tagen so abgebaut, sie konnte nicht mehr laufen, nicht mehr schlucken.....Unsere Tieräztin kam zu uns Heim und erlöste sie. Es war eine sehr schlimme Erfahrung, der einzigste Trost ist, dass es ihr jetzt besser geht, sie nicht mehr Leiden muß. Sie ging über die Regenbogenbrücke.

Hier möchten wir uns bei unserer Tieräzrtin bedanken, Frau Fischer , sie ist  eine Tierärztin, mit sehr viel Gefühl und Fürsorge.

Noch eine kleine Anmerkung für die "liebe Züchterin" .Es war schon erschreckend, diese äusserst negativen Erfahrungen machen zu müssen, mit welcher Gleichgültigkeit und Desinteresse diese sogenannte "Züchterin uns entgegen getreten ist.Man(n) kann es kaum glauben, dass einem seriösen Züchter, der seine Kitten von der Geburt  bis zum Auszug begleitet und auch noch darüber hinaus um dass wohl seines Baby's besorgt ist, von einer zu anderen Minute jegliches Verantwortungsgefühl entgleitet und das Ergehen eines meiner Kitten mir auf Deutsch gesagt "am Hintern vorbei geht".Wenn ich noch dazu mich brüste, eine tragende Säule des Tierschutzes verkörpern zu "wollen".Sorry, tut mir Leid, für so ein Verhalten, haben wir leider keinerlei Verständnis.Tierschutz fängt zuerst bei mir zuhause an und wenn mir meine eigenen Tiere schon egal sind, wie geht man dann erst mit fremden Tieren um.


   


                                              Die Regenbogenbrücke

Eine Brücke verbindet Himmel und Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie “Brücke des Regenbogens”.
Auf dieser Seite des Regenbogens liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem, grünen Gras.
Wenn ein geliebtes Tier auf Erden für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem schönen Ort. Dort gibt es immer zu fressen, zu trinken und es ist warm - es ist schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind hier wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen. Es gibt nur eins, was sie vermissen:
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf Erden so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines innehält und aufsieht:
die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!!!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt förmlich über die grüne Wiese. Die Pfoten tragen es schneller und immer schneller. Es hat Dich gesehen!!!
Und wenn Du und Dein spezieller Freund einander treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hälst ihn fest.
Dein Gesicht wird wieder und wieder geküsst , und Du schaust in die Augen Deines geliebten Tieres, das solange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.
Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, um nie wieder getrennt zu sein.


Zurück zur Startseite!




 
Top